Direkt zum Inhalt springen

Sonect gewinnt neue Investoren

Wangen-Brüttisellen ZH - Loomis und SixThirty steigen als Investoren bei Sonect ein. Zudem hat das Fintech-Start-up aus der Greater Zurich Area vor kurzem das vom Finanztechnologieanbieter FIS in den USA gesponserte VC-FinTech-Accelerator-Programm abgeschlossen.

Erst im Juli hatte der auf Bargeld-Management spezialisierte schwedische Konzern Loomis eine weltweite Zusammenarbeit mit Sonect kommuniziert. Das Fintech-Jungunternehmen aus der Greater Zurich Area hat eine Applikation entwickelt, die den Bezug von Bargeld ohne Bankautomaten ermöglicht. Nun steigt Loomis auch als Investor bei Sonect ein, informiert das Start-up mit Sitz in Wangen-Brüttisellen in einer Mitteilung. „Loomis und Sonect ergänzen sich perfekt“, wird Sandipan Chakraborty, Gründer und CEO von Sonect, dort zitiert. „Mit seinem Know-how und seinem grossen Kundenstamm in der Branche kann Loomis dazu beitragen, unser Wachstum immens zu beschleunigen.“

Gleichzeitig konnte Sonect auch den globalen Risikokapitalfonds SixThirty aus Missouri als neuen Investoren gewinnen. In seinem Go-to-Market-Programm versammelt SixThirty laut Mitteilung „die innovativsten und vielversprechendsten Fin-Tech-Unternehmen auf der ganzen Welt“. Der neue Investor wird Sonect bei der Expansion in den amerikanischen Markt unterstützen.

Vor kurzem hat das Schweizer Jungunternehmen zudem in Little Rock in Arkansas als eines von zehn Start-ups erfolgreich das VC-FinTech-Accelerator-Programm 2018 abgeschlossen. Für das vom Finanztechnologieanbieter FIS gesponserte Programm hatten sich 281 Jungunternehmen aus 47 Ländern beworben. hs

Zurück